Voradventlicher Lichterabend am „Haus der Talente“

Vor längerer Zeit trafen sich die drei Herren, Michael Lehmann, Egon Burschepers und Konstantin Patzer und schmiedeten den Plan für diesen Abend. Das Nachbarschaftszentrum / Haus der Talente, sowie die Nachbarschaftswerkstatt waren Kooperationspartner. Die Mitarbeiterinnen des Hauses erklärten sich dankenswerterweise auch gleich bereit, dabei zu sein. Am 26.11. um 17 Uhr war es dann soweit, vorher musste aber noch der Parkplatz hergerichtet werden. Es wurden Lichterketten aufgehängt, Pavillons und Stehtische, sowie die Feuerschalen weitläufig verteilt.

Das Gelände wurde bis auf einen Einlass gänzlich abgesperrt, denn die Coronaregeln machten 2G notwendig. Bratwurst, Glühwein und Feuerzangenbowle (wie auf den vergangenen Weihnachtsmärkten in der Weststadt) wurde angeboten. Für die Kinder gab es Kinderpunsch und Stockbrot und nicht nur Weihnachtsmusik tönte aus der Werkstatt. In den 3 Stunden war der Parkplatz sehr gut gefüllt. Einige der Besucher meinten, dass sie froh seien, so eine Veranstaltung mal wieder erleben zu dürfen. Am Ende des Abends gingen viele mit einem Lächeln nach Hause und das lag nicht nur am Lichterglanz.

Die Veranstaltung war ein von Nachbarn organisiertes Fest und wurde gefördert und unterstützt vom Praxisnetzwerk für soziale Stadtentwicklung und dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Hauptförderer dieser Veranstaltung war die Stadtteil-Aktivkasse Weststadt

 

 

Kurzum, es war für viele ein rundum gelungener Abend, wobei zu überlegen wäre, ob nicht dieser Abend zu einer regelmäßigen Veranstaltung vor dem Advent werden könnte.

Text: Roman Hackauf
Bilder: Karin Jirankowa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.